Allgemeine Informationen

KENYA

Fläche: 582.646 qkm

Einwohnerzahl: 31.639.091 (2003)

Bevölkerungsdichte: ca. 54,5 pro km2

Hauptstadt: Nairobi. Einwohner: ca. 2,5 Mio

Geographie: Kenia erstreckt sich beiderseits des Äquators zwischen 4° Grad nördlicher und 4° Grad südlicher Breite und zwischen 34° Grad und 42° östlicher Länge. Kenia grenzt im Osten an den indischen Ozean, im Nordosten und Norden an Somalia, Äthiopien, im Nordwesten an den Sudan, im Westen an Uganda und im Südwesten an Tansania.. Landschaftlich ist Kenia in 4 Regionen unterteilt: im Norden weitgehend Wüste dort liegt auch der Turkana See, im äußersten Westen die Hochebene rund um den Lake Victoria mit Nyanza-Becken und dem Gebiet der Masai Mara, im Westen der ostafrikanische Graben dessen Rand ein zweigeteiltes Hochland bis 3900 m entstehen ließ Vulkanmassive wie der Mount Kenya (höchster Gipfel mit 5199m) überragen de Rand des Grabens, Savanne im Süden und fruchtbare Ebenen an der Küste und an den Ufern des Victoria Sees. Das Bergland mit der Hauptstadt Nairobi befindet sich im Westen. Nordwestlich von
Nairobi liegt das Rift Valley, der Grabenbruch, in dem die Stadt Nakuru und der Aberdare Nationalpark liegen, unweit des Mount Kenia , der ebenfalls einen Nationalpark beherbergt. Der Turkana-See liegt ganz im Nordwesten von Kenia.

Staatsform: Präsidialrepublik seit 1963. Staats- und Regierungschef: Uhuru Kenyatta, seit 2012. Unabhängig seit 1963 (ehemalige britische Kolonie).

Sprache: Kisuaheli und Englisch als Handelssprache; daneben werden über 30 afrikanische Sprachen gesprochen, u. a. Kikuyu, Luo und Massai. Deutsch wird oft nur bruchstückweise gesprochen und verstanden. Die meisten Kenyaner können aber recht gut englisch.

Religion: 83% Christien (47% Protestanten), 11% Muslime, 1.7% Naturreligionen, 1% Hindus

Ortszeit: MEZ + 2 (UTC + 3).Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Kenya. Die Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +2 Std. und im Sommer +1 Std.

Netzspannung: 220/240 V, 50 Hz. Dreipolige Stecker. Adapter erforderlich. In vielen Hotels kann ein Adapter gegen Kaution geliehen werden. Es empfiehlt sich jedoch eher die Mitnahme eines Weltreisesteckers.

Währung: Kenya Shilling (1 Kenya Shilling =  10 Cent)

Geld wechseln: bei allen größeren Banken, sowie in den meisten Touristenhotels möglich. Viele Banken verfügen auch über Geldautomaten, an denen man mit Kreditkarten Geld beheben kann. Die Banken am Flughafen sind täglich bis 24:00 Uhr geöffnet. Die unterschriebenen Wechselbelege müssen gut aufgehoben werden!

Kreditkarten: Mastercard, Visa Card, American Express und Diners Club werden häufig angenommen, auch in vielen Hotels werden Kreditkarten akzeptiert.

Ein- und Ausfuhrbeschränkungen:
Devisen in Landes- oder Fremdwährung dürfen unbeschränkt ein- und ausgeführt werden. Bei Beträgen über 5000$ , muss über die Verwendung schriftlich Auskunft gegeben werden( Herkunft und Verwendungszweck des Geldes). Zollfrei dürfen Personen über 16 Jahre folgende Artikel einführen: 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 225 g Tabak, 1Flasche Wein oder Spirituosen sowie 568ml Parfüm.

Einfuhrverbote gelten für: Schusswaffen, Munition, Drogen, pornographisches Material, Obst, sowie Pflanzen und Pflanzensamen dürfen nicht nach Kenya eingeführt werden. Videokameras und wertvolle Elektronikgeräte müssen deklariert werden. Sie werden mit Wertangabe im Pass eingetragen.

Ausfuhrverbot gilt für: Felle, Elfenbein, Häute, Tiertrophäen, und Rhinozeroshorn (sofern sie ohne offizielle Lizenz, die nur von zertifizierten Händlern ausgestellt werden darf) erworben wurden. Korallen, Muscheln und Schilde von Wasserschildkröten dürfen nicht ausgeführt werden. Diese Souvenirs fallen unter das Artenschutzabkommen. Auch wenn die Händler sagen “kein Problem” ist bei Missachten des Verbotes mit schweren Strafen zu rechnen!

Telefon: Die günstigste Art in Kenia zu telefonieren ist der Erwerb einer SIM Karte von einem der lokalen Mobilfunkanbieter wie Safaricom oder Airtel. Die lokalen Tarife dieser Anbieter sind moderat, auch für Auslandsgespräche. SIM Karten sind erhältlich in den Filialen der Mobilfunkbetreiber, auf Flughäfen, in vielen Supermärkten, Apotheken und anderen lokalen Geschäften. Für die Registrierung einer neuen SIM Karte ist ein Reisepass erforderlich.

Landesvorwahl: 254. Ortsnetzkennzahlen: Nairobi 2, Mombasa 11, Nakuru 37.